Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung

 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Kaufverträge mit Kunden, die über die Website von Johann Wanner Weihnachtshaus (www.johannwanner.ch) abgeschlossen werden.

§2 Vertragsschluss

Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an. Sie erhalten nach der erfolgreich versendeten Bestellung eine E-Mail, in der der Kauf bestätigt ist. Diese Zugangsbestätigung stellt eine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die vor Abschluss der Bestellung erscheinende Übersichtsseite ermöglicht es dem Kunden, seine Angaben nochmals auf Eingabefehler hin zu prüfen und im Falle des Vorliegens eines Eingabefehlers, diesen zu korrigieren.

Viele der Produkte werden in dieser Form nicht mehr hergestellt. Johann Wanner Weihnachtshaus behält sich vor, eingehende Bestellungen abzulehnen, wenn die Anzahl bestellter Artikel den Lagerbestand überschreiten. Dies geschieht nur dann, wenn der Lagerbestand auf dem Shop fehlerhaft ist.

§3 Lieferung

Alle Artikel werden nach vollständiger Bezahlung innerhalb von 2-4 Tagen in der Schweiz, 1-2 Wochen in Europa und ca. 3 Wochen in Übersee ausgeliefert. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

Ist eine längere Lieferfrist notwendig, wird der Kunde spätestens nach Ablauf dieser Zeit informiert. Der Kunde ist dann berechtigt, auf die Lieferung zu verzichten.

Bei Lieferverzögerungen, z.B. durch höhere Gewalt, kann kein Schadensersatzanspruch erhoben werden.

§4 Verpackungs- und Versandkosten

Die Liefer- und Verpackungskosten werden am Checkout berechnet. Die Kosten sind sowohl vom Bestimmungsland der Ware sowie vom Gewicht des Kaufes abhängig.

§5 Preise

Die Preise werden in CHF angegeben. Mehrwertsteuer sowie Bearbeitung sind inbegriffen. Versandkosten werden separat verrechnet.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern. Für die Kunden gelten die am Bestelldatum auf der Webseite veröffentlichten Preise.

§6 Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

Die Lieferung der bestellten Ware zuzüglich deren Versandkosten erfolgt nach Bezahlung im Online Shop per Kreditkare. Ist die Zahlung nicht erfolgt, bleibt die Ware Eigentum von Johann Wanner Weihnachtshaus.

§7 Haftung und Garantie

Der Käufer hat die gelieferte Ware zu prüfen und Mängel innert 8 Tagen zu melden: +41 61 261 48 26 / info@johannwanner.ch, andernfalls gilt die Lieferung als genehmigt.

Liegt ein Mangel vor, so hat der Käufer die Wahl, vom Vertrag zurückzutreten oder Ersatzlieferung zu verlangen. In jedem Fall muss eine Kopie des Lieferscheins beigelegt werden. Soweit eine Nacherfüllung durch Ersatzlieferung erfolgt, so ist der Kunde verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an

Johann Wanner Weihnachtshaus

Spalenberg 14

4051 Basel

zurückzuschicken.

Die meisten Produkte von Johann Wanner Weihnachtshaus sind mundgeblasen und teilweise 40jährig. Daher können sich die Produkte untereinander in Mass, Ausführung und Farbe unterscheiden. Abweichungen vom Foto im Johann Wanner Shop sind eine Charaktereigenschaft des Produktes und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Gründe für farbliche Unterschiede können Temperaturschwankungen sein, denn das gefärbte Material (meistens Glas) und die Metalllegierungen können durch Temperaturänderungen, Schweiss und Sonnenlicht verändert werden.
Die Farben der Bilder können von den Farben der tatsächlichen Artikel abweichen. Die Darstellung hängt von den jeweiligen Einstellungen und unterschiedlichen Typen der Hardware und vom Licht ab. Abbildungen entsprechen nicht der Originalgröße. Bitte beachten Sie die Angaben und Beschreibungen der einzelnen Artikel.
Liegt ein Mangel der gelieferten Ware vor, können Sie als Kunde nach § 439 BGB Nacherfüllung (Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung) in angemessener Zeit verlangen, nach § 440, § 323, §326 Abs.5 BGB vom Vertrag zurücktreten oder nach § 441 BGB den Kaufpreis mindern, sofern die Voraussetzungen dieser Vorschriften erfüllt sind.

Ist die von Ihnen gewählte Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigem Kostenaufwand möglich, ist Johann Wanner Weihnachtshaus berechtigt, in der anderen Form nach zu erfüllen.

Als Mangel an der Ware zählen nicht Schäden, die der Kunde durch unsachgemäße oder vertragswidrige Behandlung verursacht hat.

§8 Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB steht in Bezug auf die gekauften Artikel ein Widerrufsrecht nach der folgenden Belehrung zu:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder  durch Rücksendung der Ware widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware inklusive schriftlicher Mitteilung separat per Postbrief oder Mail. Der Widerruf ist zu richten an:

Johann Wanner Weihnachtshaus

Spalenberg 14

4051 Basel

Widerrufsfolgen

Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellung entspricht. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Ware, für Johann Wanner Weihnachtshaus mit deren Empfang.

§9 Gefahrübergang

Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch Johann Wanner Weihnachtshaus auf den Käufer über.

§10 Datenschutz

Die von dem Kunden übermittelten Daten werden von Johann Wanner Weihnachtshaus ausschließlich zur Abwicklung der Bestellungen und zum Versand von Grusskarten verwendet. Alle Daten werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur, sofern dies für die Auftragsabwicklung erforderlich ist. Die Bestelldaten werden verschlüsselt und gesichert übertragen. Johann Wanner Weihnachtshaus übernimmt jedoch keine Haftung für die Datensicherheit während der Übertragungen übers Internet. Sollte die Software des Kunden veraltet sein, ein allfälliger technischer Fehler des Providers auftreten oder ein eventuell krimineller Zugriff Dritter auf Dateien der Internetpräsenz vorfallen, übernimmt Johann Wanner Weihnachtshaus keinerlei Haftung.

§11 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.
(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Körpers oder der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§12 Urheberrecht

Johann Wanner Weihnachtshaus behalten sämtliche Urheber- und sonstige Rechte an der Webseite sowie den über die Webseite veröffentlichten Inhalten, Informationen, Bildern, Videos und Datenbanken („geschütztes Eigentum“). Eine Veränderung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Weitergabe an Dritte und/oder anderweitige Verwertung des geschützten Eigentums ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Johann Wanner Weihnachtshaus ist ausdrücklich untersagt.

§13 Gültigkeit der AGB

Mit einer Bestellung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, aus welchem Grund auch immer, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Mündliche Absprachen bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

§14 Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame ersetzt, die dem verfolgten Zweck am nächsten kommt.

§15 Anwendbares Recht

Es gilt Schweizerisches Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG).